Revolution 1848 Radikalisierung;republikanische Bewegung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Revolution 1848 Radikalisierung;republikanische Bewegung

      Hallo, wisst ihr was hiermit gemeint ist?

      2.Phase: Radikalisierung;republikanische Bewegung
      (gemäßigte Liberalismus)<->Radikalismus


      die Liberalen:
      -höheres Bürgertum, Händler, Manufakturen
      -pol. Liberalismus (Recht und Wirtschaft)
      -Volkssouveränität gegenüber der monarchischen Souveränität
      -gegen Absolutismus
      -gegen die Ständegesellschaft (Ungleichheit)
      -wollen keine direkte, sondern absolute Demokratie7oder konst. Monarchie
      -schriftliche Verfassung(=> freie Entfaltung des Individuums)
      -die Minderheit aus dieser Gruppe fordern eine Republik, alle fordern einen einheitlichen Nationalstaat
      -Menschenrechte, Zensuswahlrecht für das obere Bürgertum
      die Demokraten/Republikaner:
      -Intellektuelle, Radikale
      -an die Unterschicht gerichtet (an den Pauperismus (Armut))
      -vertraten die Ansicht einer Republik und einer Demokratie
      -waren aber radikal, wollten die Volkssouveränität
      -wollen Nationalstaat
      -wollen Menschenrechte in Bezug auf Bildung
      -deutschen Einheitsstaat, Menschenrechte für die Unterschicht
      die Konservativen:
      -wollen langsames voranschreiten auf Rücksicht des Alten
      -das Gefühl und die Geschichte gegen den Nationalismus
      -jeder ist im Volk trotz großer Unterschiede
      -unterstützen das Gemeinschaftsgefühl
      -wollen eine differenzierte Ständegesellschaft
      in Sachen Einheitsstaat und den Menschenrechten hatten sie viele Gemeinsamkeiten, nur die Wichtung der Ziele war unterschiedlich (liberal für bessere Wirtschaft, Radikal gegen die Armut)
      hinzu kamen noch die Sozialisten und die Reaktionisten, diese man aber im weiteren Verlauf vernachlässigen kann



      Februar 1848

      Februarrevolution in Frankreich (Frankreich wird Republik, erhält das allgemeine Wahlrecht)

      das ist der „Funke im Pulverfass“ => Fragen weiten sich auf ganz Europa aus!
      erschütterte ganz Europa, wie es der Wiener Kongress geschaffen hatte!
      zum „Pulverfass“:
      Gedankengut der Sozialisten brach die Opposition in Deutschland zwischen den Radikalen und den Sozialisten!
      das Bürgertum war unzufrieden, weil es von der politischen Macht ausgeschlossen bleibt
      Strukturkrise ( in den 40er Jahren war in ganz Europa Missernten, was zu einer enormen Teuerungsrate führte; durch Bauernbefreiung dürfen sie heiraten, was zu einer Bevölkerungsexplosion und somit zu weiteren Nahrungsengpässen führt; fehlende nationale Selbstbestimmung (zu viele Nationen wie Polen, Italien, Spanien...))
      März 1848 Märzrevolution in Berlin und Wien (entschied über Erfolg bzw. Misserfolg der deutschen Revolution) => wird ein Misserfolg weil:
      verschiedene Forderungen einzelner sozialer Gruppen
      kein Zusammenhalt der Gruppen, demnach keine starke Opposition
      Revolution kämpft gegen die Regierung, holt sich aber ihre Legitimation bei der Regierung