Oberflächeninhalt der Kugel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oberflächeninhalt der Kugel

      Also ich habe eine Hausaufgabe bei der ich so gut wie gar nichts verstehe.
      Die Aufgabe lautet wie folgt:
      7/8 der Kugeloberfläche sind mit 6433 nahezu gleichseitigen Dreiecken bedeckt. Wie lang muss die Seite eines solchen Dreiecks sein, wenn die Abweichung zwischen der Verkleidungund der idealen Kugeloberfläche vernachlässigt werden kann?
      Radius = 18m

      Dazu folgendes Bild:

      http://farm2.static.flickr.com/1337/537687775_2329e6f17e.jpg

      Ich hoffe echt das das mir jemand erklären kann.
    • Naja, ich glaube die wollen einfach nur von dir wissen, welche Seitenlänge so ein gleichseitiges Dreieck hat, aus der die Kugel besteht. Das mit den 7/8 ist einfach nur ein zusätzlich eingebauter Stolperstein.

      Also ich habe als mit dem Radius der Kugel den gesamten Oberflächeninhalt ausgerechnet. Dann habe ich gerechnet, wie viel 7/8 vom gesamten Flächeninhalt sind. Den habe ich dann durch die 6433 Dreiecke geteilt, um die Flächeninhalt eines einzelnen Dreiecks zu ermitteln. Dann habe ich die Flächeninhaltsformel für gleichseitige Dreiecke umgestellt, um die Kantenlänge einer einzelnen Seite auszurechnen.

      Eigentlich nicht so schwer... ;)

      Ich hoffe ich konnte helfen. :]