Otto F. Bollnow: Die Unmöglichkeit eines absoluten Anfangs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Otto F. Bollnow: Die Unmöglichkeit eines absoluten Anfangs

      Hey Hey :) Kennt sich jemand mit dem thema und text "Die unmöglichkeit eines absoluten anfangs" von otto friedrich bollnow aus?
      ich soll seine auffassung, mit der von rené descartes "cogito ergo sum" vergleichen.

      Sehe ich es richtig, dass descartes den ausgangspunkt in der erkenntnis im "cogito..." sieht und bollnow sagt, dass man keinen Anfang finden kann, da unser wissen im leben überliefert ist und es keinen sinn macht alles zu hinterfargen, da wir eh nie zu einem anfang kommen können.

      Stimmt das so ungefähr?
      Würde mich sehr freuen, wenn jemand Ideen hat - freue mich über jede Anregung :)